Permakultur Garten anlegen

Weintrauben

Als Weintrauben (lat. Vitis vinifera) werden die Früchte der Weinrebe bezeichnet. Sie gehören zur Familie der Vitaceae (Weinrebengewächse). Obwohl sich die Weinreben erst seit 2015 in unserem Besitz befinden, bestückten sie sich bereits hervorragend. Sie wachsen und gedeihen bisher prächtig, so dass wir bereits die ersten Trauben ernten konnten.

Kultivierung im Garten

Ein sonniger und windgeschützter Standort ist für Weintrauben absolut obligat, um eine optimale Ausreifung zu gewährleisten. Als Vorbereitung auf die Auspflanzung der Reben wird zunächst der Boden gelockert und sie ca. 50 cm tief eingesetzt. Bezüglich der Bodenbedingungen ist Wein relativ anspruchslos. Wir haben die Reben auf unser Beerenbeet gesetzt und lassen sie an einem Gitter emporranken. Wir versorgen unsere Pflanzen mit etwas Kompost. Falls ihr sie düngen möchtet, dann solltet ihr eine Sorte mit hohem Stickstoffanteil vermeiden, denn das würde Blattkrankheiten begünstigen.
Am kompliziertesten gestaltet sich der Schnitt. Ich muss gestehen, dass ich die Technik nicht beherrsche, so dass sich meine Mutti um die Pflege der Reben kümmert. Trauben entstehen lediglich aus neuen Trieben, die unbedingt am Gitter fixiert werden sollten. Meine Mum schneidet den Haupttrieb im Herbst zurück und bringt sie so in Form.

Wertvolle Inhaltsstoffe und Funktionen

Vitamine
  • Vitamin B6 (ca. 0,1 mg): Protein- und Fettstoffwechsel; Hämoglobinbildung (roter Blutfarbstoff); Immunfunktion; Bildung von Botenstoffen; Beeinflussung der Hormonaktivitäten
  • Vitamin E (ca. 0,5 mg): Abwehr von Bakterien; Radikalfänger und Antioxidans; Schutz der mehrfach ungesättigten Fettsäuren vor Oxidation; Signaltransduktion
  • Folsäure (ca. 45 µg): Zellteilung- und Neubildung; Blutbildung; Coenzym im Aminosäurestoffwechsel
Mineralstoffe 
  • Calcium (ca. 10 mg): Bausubstanz für Knochen und Zähne; Blutgerinnung; Aufrechterhaltung des elektrochemischen Gleichgewichtes; Regulation des Herzrhythmus; Muskelkontraktion; Impuls- und Reizübertragung an Nerven (intrazellulärer Messenger); diverse Enzymaktivitäten
  • Kalium (ca. 200 mg): Regulation des Wasser- und Säure-Basen-Haushalts; Reizübertragung; Aufrechterhaltung des elektrochemischen Gleichgewichtes; Muskelkontraktion; Enzymaktivator; Herzfunktion
Weitere
  • Ballaststoffe: Verdauungsförderung 

Die Mengenangaben stellen lediglich Durchschnittswerte dar und beziehen sich jeweils auf 100 g des entsprechenden Lebensmittels.
Für weiterführende Informationen zu den relevanten Makro- und Mikronährstoffen, klickt auf diese Übersicht. Dort habe ich euch die Portraits der einzelnen Vertreter verlinkt.

Lagerung

Ungewaschen und dicht verpackt lassen sich die Trauben bei ca. 5°C im Kühlschrank eine gute Woche lagern. Dabei solltet ihr darauf achten, dass ihr sie nicht übereinander legt, um Druckstellen zu vermeiden, die die frühzeitige Schimmelbildung fördern würden. Danach sollten sie allerdings verzehrt werden. 

Verarbeitung

Zum Einfrosten eignen sich Weintrauben nicht, da sie eine zu matschige Konsistenz aufweisen. Ich verwende sie neben dem frischen Verzehr extrem gern für Rohkosttorten oder Bowls.

Rezeptinspirationen

Falls ihr Fragen, Anregungen oder Tipps habt, dann postet mir gern euer Feedback in den Kommentaren oder via Facebook.


Quellen:

Die dargelegten Informationen entstammen hauptsächlich dem Erfahrungsschatz meines Opas, meiner Mutti und mir sowie  meinen Mitschriften aus den folgenden Vorlesungen meines Pharmaziestudiums an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena von 2003 – 2007 und der nachfolgenden Literatur:

  • Vorlesung: „Pharmazeutische Biologie“ aus dem 1.-3. Semester – Dozent: Dr. Bernd Liebermann
  • Vorlesung: „Ökotrophologie“ aus dem 4. Semester – Dozent: PD Dr. Volker Böhm
  • Vorlesung: „Biochemie“ aus dem 5. Semester – Dozent: Prof. Dr. Thomas Winckler
  • Hofmann, I.; Carlsson, S.: Die große Ernährungstabelle, 2. Auflage, Bassermann Verlag, 2006
  • Souci, S.; Fachmann, W.; Kraut, H.: Die Zusammensetzung der Lebensmittel, Nährwerttabellen, 8. Auflage, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, 2016
  • Software NutriGuide® by Nutri Science GmbH, 2017: Jacobistraße 39, 79104 Freiburg

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.