Rohvolution

Viva La Rohvolution!*

Rohkostmesse der Superlative in Berlin

Ich lasse mich sehr gern durch rohvegane Rezeptideen inspirieren, denn ich liebe die ursprüngliche, naturbelassene Art und Weise der Speisen-Zubereitung mit vielen gesunden Kräutern, Früchten, Gemüsesorten, Gewürzen oder Sprossen – was natürlich nicht zuletzt unserem Permakulturgarten geschuldet ist. Vom 25.3.-26.03.2017 wurden über 80 spannende Vorträge und Workshops mit hochqualifizierten Referenten wie Dr. Urs Hochstrasser, Kirstin Knufmann, Ruth Krasny oder Nelly Reinle-Carayon (um nur einige zu nennen) präsentiert. Zahlreiche Aussteller boten ihre Waren feil – von Produkten wie Entsaftern bis hin zu Standmixern – ein breites Potpourri. Natürlich durften auch leckere rohe Superfoods wie Algen, Saftgras, Tropenfrüchte, Saaten und auch Snacks nicht fehlen, die nur darauf warteten von uns Besuchern vernascht zu werden.

Rohkostmesse Tag 1: Samstag, der 25.03.2017

Workshop von Ruth Krasny

Ruth Krasny - Rohvolution Berlin 2017Bereits im Vorfeld hatte ich mir eine Übersicht verschafft, welchen Vorträgen ich beiwohnen möchte und welche Stände ich besuchen werde. Zur Eröffnung wählte ich Ruth Krasnys Workshop “Pimp deine Vitalkost“. In diesem Rahmen vermittelte sie nicht nur relevantes rohköstliches Basiswissen, sondern zauberte ganz nebenbei zwei großartige aromatische Dips, die gleichzeitig (je nach Wasserzugabe) als Sauce oder Salatdressing verwendet werden können. Als erstes präsentierte Ruth einen genialen Knoblauch-Dip und als zweites bereitete sie einen pikanten Red-Chili-Dip zu. Großartige Gaumenschmeichler und ich konnte für mich keinen Favoriten küren, denn mir haben sie beide ausgezeichnet gemundet.

Großartige Aussteller

Danach stürzte ich mich voller Neugier und Vorfreude ins Getümmel. Als allererstes stattete ich meiner lieben Freundin Kirstin Knufmann von PureRaw einen Besuch ab. Immer wieder großartig mit ihr zu smalltalken. Ein paar Schritte weiter befand sich der Stand vom Onlineversand Orkos, die vor allem für ihre rohköstlichen Bio-Tropenfrüchte berühmt sind.

Kurze Zeit später besuchte ich mit einigen Freunden aus der Rohkostszene den Stand von Kulinaroh vom liebenswerten Energiebündel Nelly Reinle-Carayon, mit der mich mittlerweile eine tiefe Freundschaft verbindet. Darüber habe ich umso mehr gefreut, da ich am Sonntag ihren Workshop besuchte und sie so bereits im Vorfeld näher kennenlernen durfte.

Rohköstliche Leckerlies

Vor Beginn meines nächsten Seminars ließ ich mich mit einem fantastischen rohveganen Gemüsewrap am Stand der Sonnenküche verwöhnen. Deren Repertoire erstreckt sich von Pizzen über Bro(h)te bis hin zu fantastischen Muffins, Torten oder Kuchen. Hier findet ihr alles, was euer Herz begehrt – natürlich in bester Bio- und Rohkostqualität.

Vortrag von Dr. Urs Hochstrasser

Dr. Urs Hochstrasser - Rohvolution Berlin 2017Am Nachmittag folgte dann mein 2. Vortrag “Welche Grundnahrungsmittel sollten gemieden werden”, der von keinem geringeren als Rohkostguru Dr. Urs Hochstrasser präsentiert wurde. Dabei erläuterte er, welche Lebensmittel aus seiner Sicht eher mit Vorsicht zu genießen sind und stellte gleichzeitig seine gesünderen Alternativen vor.

Präsentation von Kirstin Knufmann

Die 3. und letzte Präsentation bedeutete gleichzeitig ein Wiedersehen mit einer lieben Freundin: “Fit mit echten Powerfoods!” wurde von PureRaws Kirstin Knufmann thematisiert. Sie legt dabei ihren Fokus v.a. auf Algen bzw. Algenprodukte und erläuterte uns, wie das geniale Meeresgemüse dazu beiträgt uns optimal im Alltag mit relevanten Nährstoffen zu versorgen. Im Rahmen des Vortrags bereitete sie für uns traumhaft köstliche Zucchini-Meeresspaghetti mit einer fantastischen Tomaten-Kakao-Sauce zu, wovon ich gleich mehrere Portionen verspeiste. Daneben zeigte sie uns eindrucksvoll wie man ganz schnell und easy einen rohveganen Vanillepudding ohne Vanille auf Algenbasis zaubert. Ein geniales wie verblüffendes Resultat, von welchem ich ebenfalls gleich mehrere Portionen verkostete.

Rohkostmesse Tag 2: Sonntag, der 26.03.2017

Rohköstliche Probierhäppchen

Heute startete ich relativ früh am Tag mit einem kleinen Rundgang über die Rohkostmesse, um mir einige Stände intensiver anzuschauen, denn jetzt waren die Besucherzahlen noch relativ überschaubar, so dass mir die Zeit für einige Smalltalks mit den jeweiligen Herstellern zur Verfügung stand. Dabei ergatterte ich diverse rohköstliche Probierhäppchen – sowohl in süßer als auch herzhafter Form (u.a. Kakaobohnen von Lovechock, leckere rohköstliche Nüsse, Kerne sowie pikant-würzige Cracker bei Keimling und delikate “Raw Bars” sowie “BRAWnies” von Melro’s Best. Eine kleine Impression meiner Snack-Ausbeuten vermitteln euch die folgenden Bilder:

Workshop von Gisela Beyer

Pünktlich zur Mittagszeit startete Gisela Beyer von The Glowing Gourmet mit dem Thema „Say Cheese – Käse probiotisch, rohköstlich und vegan”. Sie erläuterte anschaulich wie man aus Nüssen und Kernen diverse würzige rohvegane Käsesorten herstellen kann – von weich bis hart – alles funktioniert mit Hilfe der Fermentationstechnik. Als Verkostung wurde uns ein traumhafter Rosmarin-Frischkäse auf Macadamia-Basis angeboten. Ein erstaunliches Resultat: hätte ich nicht gewusst, dass dieser Käse nicht aus Kuhmilch besteht, hätte ich keinen Unterschied zu konventionellen Produkten festgestellt. Ein für mich absolut großartiger Workshop.

Vortrag von Maria Kageaki

Maria Kageaki - Rohvolution Berlin 2017Unmittelbar im Anschluss folgte dann mein 2. Vortrag des Tages: “Organsprache – wie kommuniziert Ihr Unterbewusstsein”, der von Maria Kageaki präsentiert wurde. Sie erläuterte anschaulich basierend auf persönlichen Erfahrungen, wie Emotionen unseren Körper beeinflussen und auf diese Weise zu physischen Erkrankungen führen können. Gleichzeitig vermittelte uns die erfahrene Gesundheitsberaterin ihre empirisch erprobten Lösungsansätze und stellte Tipps zur Stärkung des Selbstbewusstseins als essentiellsten Bestandteil ihrer Therapiestrategie vor.

Workshop von Nelly Reinle-Carayon

Last but not least folgte am späten Nachmittag mein 3. und letzter Workshop mit dem vielversprechenden Titel: “Fingerfood – Fast and Furious”. Multitalent Nelly Reinle-Carayon leitet nicht nur eigene Rohkost-Kurse und Workshops, sondern führt zusätzlich das extrem erfolgreiche BistRoh RohKöstlich in Speyer. Sie präsentierte uns drei wundervolle und schnelle Rezepte in Form einer Rauchpaprika-Cremesuppe, eines Schnittlauchpestos auf Kohlrabi sowie eines Frühlingskäses auf Cashewbasis mit Süßkartoffelscheibe. Alle Gerichte schmeckten mir so ausgezeichnet, dass ich gar nicht anders konnte, als gleich mehrere Portionen hintereinander zu verspeisen. Absolut fantastisch, was uns Nelly in so kurzer Zeit darbot. Schnelle Snacks, die sich als geniale Gaumenschmeichler entpuppten.

Damit neigte sich die Rohvolution bereits dem Ende entgegen. Meinetwegen hätte dieses großartige und inspirierende Event noch locker mehrere Tage andauern können. Ich muss gestehen, dass ich sehr hohe Erwartungen an die Rohkostmesse setzte – sie wurden bei Weitem übertroffen! Ich konnte mein Wissen in Sachen Rohkost durch die rhetorisch und didaktisch perfekt präsentierten Seminare und Workshops unwahrscheinlich erweitern. Die Anwesenheit einiger Mitglieder unserer Potluck-Community und die großartigen Gespräche rundeten meinen positiven Gesamteindruck ab und vervollkommnen dieses grandiose Event.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal recht herzlich bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, dass mir diese fantastische Rohkostmesse als eine außergewöhnliche und einzigartige Erfahrung in Erinnerung bleiben wird!

Kleiner Nachtrag…

Natürlich war ich auch bei der Rohvolution Berlin 2018 am Start. Ich durfte sie sogar aktiv mitgehalten und einen Vortrag am Social Media Stand halten – genau wie auch im Herbst 2018 in Speyer. Die spannendsten Impressionen habe ich euch in zwei FMA’s auf meinem YouTube-Channel zusammengeschnitten.

Rohvolution Berlin 2018    Rohvolution Speyer 2018 Video


*Anmerkung: Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung aufgrund von Markennennung!

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.